Gartentipps, Tomatenstangen

Wie gebe ich Tomatenstäben Halt?

Tomatenstäbe stützen

Da Tomaten rankende Pflanzen sind, brauchen sie eine Stütze.

Deshalb muß beim Einpflanzen der Tomatenpflanze eine Spirale oder Stange einfach neben der Pflanze in die Erde gesteckt werden. So kann die schnellwachsene Pflanze um die Spirale gewickelt bzw. an der Stange festgebunden werden.

Es kommt vor, dass die Stäbe etwas instabil in der Erde stecken. Damit  die Stäbe fest stehen, wenn die Tomaten um die Spirale wachsen, stabilisiere ich sie oben mit Bambusstecken.

Ich nehme Bambusstecken und binde sie an 3 -4  Stangen. So haben sie Halt und können nicht kippen.

 

Der große Tomaten-Kurs: Sorgenfrei zu Traum-Tomaten im Freiland

Onlinekurs Sorgenfrei zu Traumtomaten im Freiland Postbanner

2 Kommentare auf “Wie gebe ich Tomatenstäben Halt?

  1. ratze sagt:

    Gegen wen hilft die spiegelnde CD? Mein größtes Problem sind die (Nackt-)Schnecken, hab diese Saison bis vorgestern Abend 700 gesammelt (die kriegen nach Ersäufen Nachbars Hühner), die würden sich davon wohl kaum abhalten lassen?

    1. Monika sagt:

      Die CD kann ich abnehmen, hab ich vergessen. Als ich die Tomaten gepflanzt hatte, kam meine „Laufamsel“ und hat mir immer die Erde rausgebuddelt. Die CD hat aber nicht geholfen. Wegen Schnecken: https://www.gartenmoni.de/was-mach-ich-gegen-die-schneckenplage/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.