[et_pb_section fullwidth=“off“ specialty=“off“ background_color=“#ffffff“ inner_shadow=“off“ parallax=“off“ parallax_method=“css“][et_pb_row][et_pb_column type=“4_4″][et_pb_text admin_label=“Text“ background_layout=“light“ text_orientation=“left“]

Bauernregeln

Bauernregeln sind über viele Jahre entstandene Sprüche oder Weissagungen über das Wetter und die Folgen für die Landwirtschaft. Die Bauernregeln sind zeitweise sehr in Verruf geraten – viel zu selten sollten die Aussagen zutreffen. Nach statistischen Untersuchungen, in denen man das Entstehungsgebiet einer Regel beachtete, stellte sich allerdings heraus, dass die Erfahrungswerte, die hinter den Bauernregeln liegen, doch sehr häufig zutreffen (Quelle: Wikipedia).

Als Gärtner ist es sehr interessant, die Bauernregeln über das Gartenjahr hinweg zu beobachten und zu sehen, welche zutreffen und welche nicht. Jedes Jahr verläuft natürlich etwas anders. Allerdings gibt es beispielsweise Bauernregeln zu typischerweise auftretenden Kältephasen in bestimmten Zeiträumen, die man durchaus erst nehmen sollte. So pflanzt man z.B. seine Jungpflanzen nicht vor den Eisheiligen ins Freie.

 [/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][/et_pb_section][et_pb_section fullwidth=“off“ specialty=“off“ background_color=“#eae2d3″ inner_shadow=“off“ parallax=“off“ parallax_method=“css“][et_pb_row][et_pb_column type=“4_4″][et_pb_blog admin_label=“Blog“ fullwidth=“off“ posts_number=“10″ meta_date=“d.m.Y“ show_thumbnail=“on“ show_content=“off“ show_author=“on“ show_date=“on“ show_categories=“on“ show_pagination=“on“ background_layout=“light“ include_categories=“84″ /][/et_pb_column][/et_pb_row][/et_pb_section]