in Kategorie Blumen und Stauden, Dahlien, Frühjahr, Pflanzenschutz, Pflegen, Säen und Pflanzen

Dahlienknollen auspflanzen

Dahlien sind sehr frostempfindlich. Deshalb darf man Knollen nicht zu früh rauspflanzen. Der frühesten Zeitpunkt ist Ende April.

Die Erde darf nicht mehr zu kalt sein. Dahlien mögen keine Staunässe, lieben aber die Sonne. Der Boden muß vor dem Ausbringen der Dahlienknollen gut gelockert werden. In die Pflanzlöcher gibt man fertigen Kompost, Hornspäne oder auch Rinderdung.

Darauf kommen die Knollen. Sie sollen mit dem Wurzelhals nach oben in das Loch gelegt werden.  Danach wird mit Erde aufgefüllt und die Erde leicht angedrückt.

Empfehlenswert ist, die Dahlien bis nach den Eisheiligen zumindest nachts mit Eimer oder Schachtel oder umgedrehten Blumentöpfen abzudecken und so vor Frost schützen.

Dahlien kann man im Keller etwas vortreiben. Es wird nur hin und wieder etwas Wasser auf die Knollen getröpfelt.

Vorgezogene Dahlien sollte man allerdings erst Ende Mai rauspflanzen. Die jungen Triebe sind durch das Vorziehen besonders frostempfindlich.

Wenn die jungen Triebe wachsen, wird das erstemal gedüngt. Organischen Dünger lieben die Dahlien.

Wachsen die jungen Triebe, sind sie von den Schnecken sehr begehrt. Man kann jedoch vorbeugen.

 

Gartenmoni empfiehlt:

[abx product=“9457″ template=“8128″]

Neue Beiträge auf gartenmoni.de

Leave a Comment

Kontakt zu gartenmoni.de

Hier ist Platz für Deine Anfrage.

Not readable? Change text.