in Kategorie Litschi, Obst, Pflegen, Säen und Pflanzen

Litschis selbst ziehen

Was manch einer nicht weiß: man kann die Litschipflanzen selber züchten.

Dazu nimmt man den frischen Kern einer reifen Litschi und  macht ihn unter lauwarmen Wasser gründlich sauber.

Jetzt gibt es zweierlei Möglichkeiten:

  • Der Kern wird gleich in einen Topf mit Erde gesteckt. Er wird quer ca. ein bis  zwei Zentimeter tief in die Erde gelegt. Am besten geeignet ist die Anzuchterde. Auf jeden Fall sollte es eine lockere Erde sein.

oder:

  • Den Litschikern für ein paar Tage in lauwarmes Wasser legen. Am besten auf das Fensterbrett stellen. Sobald die äußere Hülle aufplatzt, wird der Kern in die Erde gesteckt.

Wenn dann der Kern  gepflanzt wurde, wird der Topf an einen warmen und hellen Platz gestellt. In den nächsten Wochen wird immer mal ein bißchen mit lauwarmen Wasser gegossen. Es kann 3 – 4 Wochen dauern, bis der Litschikern keimt. Über den Topf kann man eine Folie legen, die aber luftdurchlässig sein muss, damit kein Schimmel entsteht.

Die Erde muss  immer leicht feucht gehalten werden.  Sinnvoll ist es, eine Drainage vor dem Füllen mit der Erde in den Topf zu geben.

Wenn die Litschipflanze die ersten zwei Blätter hat, wird sie in einen größeren Topf umgepflanzt. Es ist sehr wichtig, die junge Pflanze MIT dem Kern, am besten mit dem ganzen Wurzelballen, umzupflanzen. Die Pflanze holt sich die Nahrung aus dem Kern. Es muss darauf geachtet werden, dass auch die kleinen Wurzeln nicht verletzt werden.

Den Sommer über stellt man den Topf nun an einen hellen Platz in den Garten . Die Jungpflanze darf aber nicht in der direkten Sonne stehen. Sie muss langsam an die Sonne gewöhnt werden, damit die Blätter nicht verbrennen.

Es ist gut zu wissen: Litschi-Pflanzen wachsen sehr langsam!

Die Litschi-Pflanze sollte regelmäßig gegossen werden. Allerdings darf keine Staunässe entstehen. Regenwasser, also kein kalkhaltiges Wasser, ist ideal.

Im Herbst, wenn es kühl wird, muß die Pflanze ins Haus gebracht werden.

Im zweiten Jahr, wenn der Topf wieder rausgestellt wird, düngt man in der Folgezeit alle 4 Wochen.

In einem Topf oder Kübel ist es Glückssache, wenn die Pflanze in ein paar Jahren Früchte trägt. Deshalb wäre es besser, sobald sie  nach 2 -3 Jahren kräftig is sie t, in ein Gewächshaus zu pflanzen.

Die Litschibäume kommen ursprünglich aus China, wo sie bis zu 12 Meter hoch werden. Bei uns kann man sie mit viel Geduld höchstens zu kleinen Bäumchen oder im Kübel zu einem Busch züchten.

Tipp: Litschis haben sehr viel Vitamin C!

 

Gartenmoni empfiehlt:

[abx product=“9299″ template=“8128″]

Neue Beiträge auf gartenmoni.de

Leave a Comment

Kontakt zu gartenmoni.de

Hier ist Platz für Deine Anfrage.

Not readable? Change text. captcha txt

Jetzt GRATIS anfordern!

 

12 chemiefreie Dünger aus dem Haushalt, die Du ganz einfach selbst herstellen kannst

 Trage Dich jetzt in das Formular ein, damit ich Dir meinen kostenlosen Ratgeber zuschicken kann:

Vielen Dank! Der Ratgeber wird in den nächsten Minuten in Deinem E-mail-Postfach ankommen. Bis bald und liebe Grüße, Deine Gartenmoni

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Du hier fortfährst, stimmst Du der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen