Milchsterne, Zimmerpflanzen

Milchstern – Ornithogalum Dubium

Zimmerpflanze Milchstern

Die Pflanze kommt ursprünglich aus Afrika. Bei uns wird sie ab Februar blühend in Töpfen verkauft.

Der Milchstern hat eine leuchtend orangene Farbe. Es gibt ihn bei uns als Zimmerpflanze, wobei man ihn den Sommer über auch rausstellen kann. Er ist recht pflegeleicht, mag aber am liebsten einen hellen Platz. Die Blüten öffnen sich nach und nach, so dass man lange Freude an der Pflanze hat.

Gegossen werden sollte immer nur leicht. Während der Blütezeit gibt man wöchentlich etwas Dünger ins Giesswasser.

Wenn der Milchstern verblüht ist, werden die grünen Blätter langsam gelb und trocknen ein. Man kann sie nach dem Frost in den Garten pflanzen. Mit ein bißchen Glück wachsen sie wieder und blühen noch mal. Nimmt man die kleinen Zwiebeln aber aus der Erde,werden sie anschließend trocken gelagert. Im nächsten Frühjahr pflanzt man sie wieder in einen Topf .

Bleiben sie im Topf, gibt man kein Wasser mehr. Erst im  Januar/Februar werden sie wieder gegossen.

Milchstern ist nicht winterfest. Es gibt aber für den Garten den Milchstern weißblühend. Da bleiben die Zwiebeln immer in der Erde. Er vermehrt sich auch von alleine.

Back to list

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert