Haushaltstipps, Narzissen, Tulpen

Wie bleiben Tulpen in der Vase länger schön?

Länger Freude an Tulpen in der Vase

Im Gegensatz zu anderen Blumen schneidet man Tulpen nicht schräg, sondern mit einem scharfen Messer gerade ab. In der Vase dürfen die Tulpen nicht höher als ca. fünf Zentimeter im Wasser stehen (siehe Foto). Erstens können die Stiele faulen, zweitens wachsen die Tulpen somit nicht mehr weiter. Bei zuviel Wasser „schießen“ sie noch in die Höhe. Kommen Blätter mit dem Wasser in Berührung, so entfernt man diese.

Schnittblumen sollten nie in der Nähe von Obst wie Äpfel oder Birnen stehen. Das Obst sondert das Reifegas Ethylen ab, welches die Früchte schneller reifen, aber die Blumen schneller welken lässt.

Wenn dem Wasser Frischhaltemittel hinzugefügt wird, darf die Vase nicht aus Metall sein!

Hausmittel wie Kupfermünzen, Natron, Essig oder Zitronensäure sollen wirkungslos sein. Ich persönlich schwöre auf die Kupfermünze:  meine Tulpen bleiben während der gesamten Blütezeit in der Vase gerade stehen. Sie lassen die Blüten nicht hängen.

Unter dem Köpfchen einen winzigen Schnitt oder mit einer Stecknadel durch den Stamm pieksen, die Stiele neu anschneiden. Dadurch wachsen sie auch nicht mehr weiter.

Auch dürfen Tulpenstiele am unteren Teil nicht eingeritzt oder geklopft werden, da die Leitungsbahnen am Stielende intakt bleiben müssen.

Tulpen sollten nie mit Narzissen / Osterglocken zusammen in eine Vase. Frisch geschnittene Narzissen sondern Schleim ab. Will man einen gemischten Strauß, gibt man die Narzissen erst einen Tag später zu den Tulpen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.