Herbst, Rosen, Säen und Pflanzen, Winter

Alte Rosen umpflanzen

Kann man alte Rosen umpflanzen?

Rosen können auch nach Jahren noch umgepflanzt werden.Rosen-5 Aber nicht mehr alle überstehen das.

Die beste Zeit dazu ist ab Oktober bis März. Der Boden muß aber frostfrei sein.

Wenn du einen neuen Standort wählst, mußt du folgendes beachten: Ist an dem Platz schon vorher eine Rose gewesen, solltest du da keine mehr hinpflanzen. Dem Boden fehlen nämlich dann die Nährstoffe, die die Pflanze benötigt.

Zuerst schneidest du den Rosenstock auf ca. 20-25 cm zurück. Dann stichst du ihn mit einem Spaten in einem Umkreis von ca. 30 cm aus. Die Wurzeln kürzt du mit der Gartenschere auf ca. 20 – 25 cm. Je länger nämlich die Wurzeln sind, umso weniger Chancen hat er, wieder anzuwurzeln. Dann schaufelst du ein Loch und planzt den Stock mit Gartenerde ein. Keinen Kompost oder Dünger reingeben! Wenn du den Rosenstock eingepflanzt hast, wässerst du ihn fest. Dann wird die Pflanze nochmals mit Gartenerde angehäuft. Solange kein Frost ist, den Rosenstock immer gießen.

Back to list

2 Kommentare auf “Alte Rosen umpflanzen

  1. Katrin Glischinski sagt:

    Was mache ich mit einen rosenstock der schon fast verfault ist. Er trägt zwar noch an einen stamm Blüten aber der untere Teil ist verfault.ich habe angst ihn ab zuschneiden da ja keine Wurzeln an den stamm dran sind. Wie gehe ich damit um???? Ich würde mich freuen von Ihnen zu lesen. Danke dafür und mit freundlichen Grüßen Katrin Glischinski.

    1. Roland Preuß sagt:

      Hallo Katrin, schaue dir doch mal dieses Video von mir an: https://www.youtube.com/watch?v=2t1oEwUkTro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.