Blumen und Stauden, Gartentipps, Schädlinge und Krankheiten

Rosen ohne Blattläuse

Rose rosa-gelb

Keine Blattläuse an den Rosen

Die Rosen sind sehr empfänglich für Blattläuse. Dagegen gibt es ein tolles altes Hausmittel:

Man gibt Zwiebelschalen in Wasser, kocht das ganze gut auf, gießt es danach ab und läßt es abkühlen.

Dann gibt  man den Sud in eine Zerstäuberflasche und  besprüht  damit ein paar Tage hintereinander die Pflanze.

Oder:

Man gibt auf einen Liter Wasser einen EL Spüli oder Schmierseife und  bei starkem Befall,  einen kleinen Spritzer Spiritus in eine Sprühflasche und besprüht damit die Rosen.

Natürlich kannst du auch Zimmerpflanzen und Gemüsepflanzen damit besprühen!

 

Video: Zwiebelschalensud gegen Blattläuse

YouTube player

[atkp_product id=’11350′ template=’9844′][/atkp_product]

[atkp_product id=’11352′ template=’9844′][/atkp_product]

[atkp_product id=’11354′ template=’9844′][/atkp_product]

[atkp_product id=’11356′ template=’9844′][/atkp_product]

Back to list

Ähnliche Beiträge

4 Kommentare auf “Rosen ohne Blattläuse

  1. Dove sagt:

    Kann man diesen Zwiebelsud auch für den Hibiskus brauchen? Habe gerade entdeckt, dass er voller schwarzer Läuse ist :-(

    Liebi Grüessli
    Dove

    1. Monika sagt:

      Ja kannst du beim Hibiskus auch nehmen. Vielleicht ist auch hier noch was dabei, das du anwenden willst: https://www.gartenmoni.de/natuerliche-schaedlingsbekaempfung/

  2. Jenny Pache sagt:

    Wie sind denn so in etwa die Mengenverhältnisse von Zwiebelschalen zu Wasser?

    1. Monika sagt:

      Ich nehme die Schalen von einer Zwiebel und ca. 1/4 l Wasser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert