Gartentipps, Schädlinge und Krankheiten

Was mache ich gegen Drahtwürmer?

Drahtwürmer ohne Chemie bekämpfen

Ein großer „Feind“ des Gärtners ist der Drahtwurm. Drahtwürmer sind die Larven des Schnellkäfers. Ihre größten Feinde sind Vögel, Eidechsen, Igel und Ameisen.Drahtwurm

Mir ist es schon öfters passiert: Ich pflanze junge Salatpflänzchen. Nach ein paar Tage werden sie welk und ich kann sie ganz leicht aus der Erde ziehen. Da kann ich erkennen, dass die Wurzeln abgefressen wurden.

Drahtwürmer fressen sehr gerne an den Wurzeln von jungen Pflanzen, z.B. Salat, Tomaten, Wurzelgemüse, Rüben und Blumenzwiebeln.

Sie sind schwer zu bekämpfen. Aber es gibt alte Hausmittel, mit denen man es auf jeden Fall versuchen kann.

  • Gräbt oder hackt man die Erde regelmäßig um, werden die Larven und Drahtwürmer freigelegt. Die Vögel freuen sich darüber.
  • Halbierte Kartoffeln oder Karotten drückt man tief in die Erde. Drahtkäfer versammeln sich da gerne.  So kann man jeden Morgen kontrollieren und wieder frisches Gemüse auslegen.
  • Wer saueren Boden hat, kann die Beete mit Kalk bestreuen.
  • Die Drahtwürmer kann man mit jungen Salatpflanzen anlocken. Denn sie lieben gerade diese zarten Pflanzen. Kippt am nächsten Tag die Pflanze, großzügig rundherum die Erde aufwühlen und nach den Würmern suchen
  • Ringelblumen oder Tagetes zwischen dem Gemüse pflanzen. Diese sind giftig für die Würmer. Sie fressen daran und gehen anschließend ein.

Omas und Opas Tipp:

„Wo ein Wurm ist, ist auch noch ein zweiter.“. Oma sagte immer: Sie kommen  um ca. 8 Uhr und 16 Uhr. Und sie hatte recht! Deshalb haben sie um diese Zeit um die angefressenen Pflanzen  die Erde mit den Fingern aufgelockert und so nach weiteren Würmer gesucht.

 

 

Merken

Merken

[atkp_product id=’11202′ template=’9844′][/atkp_product]

[atkp_product id=’11204′][/atkp_product]

[atkp_product id=’11206′][/atkp_product]

Back to list

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert