Äpfel, Birnen, Herbst, Kübelpflanze, Obstbäume und Obststräucher

Apfel-Säulenbaum und Birnen-Säulenbaum

Apfel- und Birnen-Säulenbaum

Vor 4 Jahren habe ich im Herbst einen Birnen-Säulenbaum gekauft.Birnbaum Es ist die Sorte Decora. Der Apfel-Säulenbaum ist bereits 9 Jahre alt. Die Apfelsorte heißt Red River. Beim Kauf hatten die Bäume eine Höhe von ca. 70 – 80cm.

Ich habe für jeden Baum ein tiefes  Loch von ca. 70 cm ausgegraben und mit Kompost halb ausgefüllt. Darauf wurde der Baum gesetzt und fest gewässert. Mit Kompost und Gartenerde vermischt füllte ich das Loch wieder und drückte dabei den Baum immer wieder mit dem Fuß fest.

Bei mehreren Säulenbäumen sollte ein Mindestabstand von 70 – 100 cm eingehalten werden.  Pflanzen kann man die Bäume im Herbst oder Frühjahr.

Der Apfelbaum bekam nach 4 Jahren die ersten Äpfel, der Birnbaum bereits im zweiten Jahr. Mittlerweile ist der Apfelbaum ca. drei Meter hoch.

Säulenbäume sind sehr praktisch für kleine Gärten. Sie können auch in Kübel für Terrasse oder Balkon oder mitten in Blumenbeete  gepflanzt werden. Außerdem sind sie pflegeleicht. Man braucht sie kaum schneiden. Das Seitenholz entwickelt sich ohne Kronenschnitt zu Fruchtholz. Dadurch behält der Baum seine typische Säulenform. Bildet sich trotzdem mal ein längerer Seitentrieb, schneide ich den direkt am Stamm ab. Ansonsten lasse ich den Baum wachsen.

Im Frühjahr dünge ich die Bäume mit Bio-Naturdünger . Den verwende ich für alles, was bei mir im Garten wächst. Außerdem gebe ich im Frühling um jeden Baum Kompost. Während der Blütezeit und bis zur Erntezeit dünge ich die Bäume alle  drei Wochen.

Im Herbst ernte ich die Äpfel und lagere sie an einem kühlen Ort.

Die Äpfel der Sorte Red River bekommen während der Lagerung rötliches Fruchtfleisch.

Die Birnen sind ebenfalls länger lagerfähig.

Gartenmoni empfiehlt:

[abx product=“8251″ template=“8128″]

Back to list

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.