in Kategorie Reisigbesen, Werkzeuge und Geräte

Selbstgebastelten Reisigbesen

Sicher kennt ihr auch noch von früher die Reisigbesen, auch Hexenbesen genannt. Sie sind fast in Vergessenheit geraten. Im Sommer hab ich mal in einem Dorf einen Bauern damit kehren sehen. Da kam ich auf die Idee, selber einen zu basteln.

Ich sammelte im Herbst Reisig von Birken. Ich hatte Glück und fand jede Menge. Tage davor war ein Sturm. Da ist viel abgebrochen.

Anleitung:

Das Reisig wird auf eine Länge von ca. 50 – 70 cm geschnitten, je nach Wunsch.  Davon mache ich kleinere Bündel. Dabei werden immer die dünnen Ästchen miteinander verdrillt.besen-1

So fallen sie schon mal nicht so leicht auseinander.

Diese Bündel lege ich für kurze Zeit ins Wasser (Wanne oder Regenfass), denn sie sind sehr trocken und könnten dann beim Binden brechen. Wenn sie genug eingeweicht sind,  nehm ich sie raus und lasse sie abtropfen.

Nun nehme ich ein Bündel und binde es mit einem Draht ca. 10 cm vom unteren dicken Ende zusammen.  So mache ich auch die nächsten 5 Bündel (je nach Bedarf).  Um ein Bündel werden dann die anderen Reisigbündel gebunden, bis der gewünschte Umfang erreicht ist. Wer will, kann den Besen dünner oder dicker, kürzer oder länger machen.

Damit sich nichts lockert, muß das Ganze mit möglichst großer Spannung zusammengebunden werden, damit der Besen stabil wird. Ich habe dazu einen Spanngurt genommen und fest zusammen gezogen.

Jetzt wird der Draht  komplett um den Besen gebunden. Ich habe zuerst am dicken Ende angefangen.  Das kann man noch ein oder zweimal im Abstand von ca. 15 cm machen. Es kommt eben auf die Größe an.

Ist der Besen fertig, wird er mit einer Gartenschere seitlich in Form geschnitten.

Als letztes wird ein Besenstiel in die Mitte des unteren Endes ca. 10 – 15 cm vorsichtig eingedreht. Da das ziemlich schwer geht, hab ich ihn zusätzlich ganz vorsichtig mit einem Hammer reingeschlagen.

Es hat so Spaß gemacht. Deshalb hab ich gleich noch einen Reisigbesen gebastelt.

Natürlich kann man den Reisigbesen auch als Deko hinstellen.

Tipp von den Großeltern:

Bevor man den Besen benutzt, ins Regenfass stellen und über Nacht  einweichen. So kehrt er besser und der Besen hält auch länger. Er nutzt sich nicht so schnell ab.

Neue Beiträge auf gartenmoni.de

Leave a Comment

Kontakt zu Gartenmoni.de

Hier ist Platz für Deine Anfrage.

Not readable? Change text. captcha txt

Jetzt GRATIS anfordern!

 

12 chemiefreie Dünger aus dem Haushalt, die Du ganz einfach selbst herstellen kannst

 Trage Dich jetzt in das Formular ein, damit ich Dir meinen kostenlosen Ratgeber zuschicken kann:

Vielen Dank! Der Ratgeber wird in den nächsten Minuten in Deinem E-mail-Postfach ankommen. Bis bald und liebe Grüße, Deine Gartenmoni

Vorratshaltung leicht gemacht:

 

Behalte stets den Überblick über Deine Vorräte mit den frei beschriftbaren Gartenmoni Klebe-Etiketten! Verwende Deine Gläser und Dosen wieder, ohne Zeit mit dem Abkratzen von Kleberesten zu verschwenden!

 

➤ So organisierst Du Deine Vorräte perfekt!

Jetzt erhältlich: Gartenmoni Klebe-Etiketten für Einmachgläser und Vorratsdosen
➤ Jetzt Gläser und Dosen beschriften!

You have Successfully Subscribed!

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Du hier fortfährst, stimmst Du der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen