Gartentipps, Überwintern

Wärme im Gewächshaus erzeugen

Etwas Wärme im Gewächshaus

Besonders Nachts ist es im Winter und Frühling sehr kalt im Gewächshaus. Für die kleinen Pflanzen ist das nicht gut.

Damit es ein klein bisschen wärmer wird, kann man Grabkerzen im Treibhaus verteilen.

Hast du Tontöpfe oder andere Behälter aus Ton, die mindestens ein Abzugsloch haben, kannst du damit eine kleine Heizung bauen:

Stelle eine Kerze oder ein Teelicht auf einen Teller und stülpe einen Tontopf drüber. Der Topf wird mit der Zeit heiß. Übertopf-HeizungHast du mehrere solcher Töpfe aufgestellt, wird es leicht überschlagen im Gewächshaus.

Natürlich kommt es auf die Größe des Treibhauses an. Je größer das Haus, desto mehr Kerzen mußt du aufstellen.

Aber Vorsicht:

  • immer feuerfeste Teller aufstellen
  • die Tontöpfe werden sehr heiß, deshalb nicht anfassen

 

Video-Anleitung: Teelichtofen selber bauen

Ein Kommentar auf “Wärme im Gewächshaus erzeugen

  1. Pingback: Paprika und Chilies ansäen und pikieren - Gartenmoni - Altes Wissen bewahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.