Kochen und Backen, Rezepte

Blaukraut / Rotkohl mit Apfel

Apfelrotkohl selber machen

Innerhalb Deutschland hat er verschiedene Namen: Blaukraut, Rotkraut, Rotkohl oder auch Kappes. Im Süden ist es Kraut und im Norden wird mehr die Bezeichnung Kohl verwendet.

Im Süden gibt es einen Zungenbrecher: “ Brautkleid bleibt Brautkleid und Blaukraut bleibt Blaukraut“. Nicht jeder kann diesen Satz ganz schnell ein paarmal hintereinander sprechen. Probiers mal!

Rezept:

  • 1 Kopf  Blaukraut
  • 2 säuerliche Äpfel
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Butter, Schweineschmalz oder Gänseschmalz
  • 3 Gewürznelken
  • 1 Lorbeerblatt
  • ca. 1 TL Salz
  • ca. 1 TL Zucker je nach Geschmack
  • ca. 100 – 200 ml Wasser (je nach Größe des Kohls)
  • einen Schuß Essig je nach Geschmack

Die äußeren Blätter entferne ich. Ich viertel den Kohlkopf und hobel ihn in feine Streifen. Dann hacke ich die Zwiebel fein.  Die Äpfel werden geschält, die Kerne entfernt und dann in Würfel geschnitten.

In einem Topf gebe ich die Butter. Wenn sie flüssig ist, gebe ich die Zwiebeln dazu und lasse sie anschwitzen. Dann kommt das gehobelte Blaukraut in den Topf  und wird ein paar Minuten unter Rühren gedünstet.

Jetzt kommen die gewürfelten Äpfel, Gewürze und Zucker dazu. Das Ganze gieße ich mit Wasser auf  und lasse es ca. 20 – 25 Minuten köcheln.

Wer will, kann zum Schluß etwas mit Mehl binden.

Guten Appetit!

 

 

Back to list

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.