Ernte, Gartentipps, Kräuter

Petersilie als Giftpflanze des Jahres 2023

Küchenkraut oder Giftpflanze?

Diese Wahl scheint im ersten Moment ziemlich abstrus: Das beliebte Küchenkraut Petersilie gilt im Jahr 2023 als Giftpflanze Nummer eins! Kann das stimmen? Was steckt dahinter?

Petersilie ist eine zweijährige Pflanze, die im Beet leichten Frost übersteht und im darauf folgenden Frühjahr wieder austreibt. Im zweiten Jahr setzt die Petersilie dann Blüten an und genau ab diesem Zeitpunkt kann es gefährlich werden: Die Pflanze bildet in der Blütezeit vermehrt den unverträglichen Giftstoff Apiol, der besonders bei Schwangeren und Menschen mit Nieren- und Leberproblemen gefährlich werden kann. Genau deshalb sollten dann keine Pflanzenteile – egal ob Blüten, Stängel oder Blätter – mehr gegessen werden.

Bis zur Blüte kannst du Petersilie natürlich mit gutem Gewissen wie gewohnt genießen, denn sie ist sehr gesund und enthält u.a. viel Vitamin C!

In diesem Video erklärt Moni nochmal, was es mit der Giftigkeit auf sich hat:

Video: Ist blühende Petersilie essbar?

YouTube player
Back to list

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert