Gartentipps, Gemüse, Herbst, Sommer

Wann sind Kartoffeln erntereif?

Es gibt mehrere Anhaltspunkte, wie man erkennt, ob Kartoffeln schon geernet werden können. Die sicherste erfodert allerdings am meisten Geduld.

Wie man erkennt, dass Kartoffeln reif sind und geerntet werden können

Als Faustregel kann man sich merken: Vom Zeitpunkt des Pflanzens an brauchen die Kartoffeln ca 100 Tage, um reif zu werden. Das sind also 3,5 Monate.

Die Pflanzen richten sich nun aber nicht nach unseren Faustregeln. Deswegen ist es nützliche, bestimmte Hinweise und Merkmale zu kennen.

Laub ist abgetrocknet

Solange das Laub der Kartoffeln grün ist, wachsen sie auch noch. Die Pflanzen beginnen irgendwann von unten her gelb zu werden, bis am Ende aus allem Güne – bis in die Spitzen hinein –  trockenes Gelb/Beige geworden ist. Das sicherste Merkmal für ausgereifte Kartoffeln ist das komplett abgetrocknete Laub.

Stock herausziehen

Du kannst auch einen Stock komplett herausziehen. Das birgt natürlich ein gewisses Risiko. Wenn sich die Kartoffeln leicht vom Stock lösen, kannst du sie auch essen. Hängen sie dagegen fest dran, sind sie noch nicht reif

Fazit

Ich gehe immer auf Nummer sicher und warte ab, bis das Laub abgetrocknet ist. Sollte ich dringend einzelne Kartoffeln brauchen und das Laub ist noch nicht ganz vollständig trocken, ziehe ich höchstens mal eine einzelne Pflanze heraus. Aber lieber ist es mir, wenn ich die Pflanzen lang genug stehen lassen kann.

Übrigens: Der beste Ort zum Lagern der Kartoffeln ist die Erde. Wenn du also nicht alle Kartoffen auf einmal ernten möchtest, kannst du sie einfach noch eine Zeit lang im Beet stehen lassen.

Video: Woran erkenne ich, ob die Kartoffeln reif sind?

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.