Blumen und Stauden, Frühjahr, Fuchsien, Herbst, Pflegen und Düngen, Schneiden

Fuchsien pflegen und überwintern

Fuchsien sind mehrjährig

Nach dem Kauf pflanzt man die Fuchsie in eine größere Schale oder Topf.

Man nimmt  gute Blumen- oder Pflanzerde. Die  Erde kann gleich mit Kompost gemischt werden. Kompost ist bekanntlich der beste Dünger.

Der Topf oder die Schale sollte nicht zu klein sein. Steht die Pflanze nämlich in der Sonne, kann sich der Wurzelballen zu sehr aufheizen.

Ist die Fuchsie schön angewachsen, düngt man  am besten wöchentlich. Es ist besser, wöchentlich schwach zu düngen als alle 2 – 3 Wochen in hoher Dosis.

Laufend sollte man die Pflanze auf Läuse beobachten. Je früher man sie entdeckt, desto einfacher ist die Schädlingsbekämpfung.

Die alten Blüten- und Fruchtknoten immer entfernen, das regt zum Nachblühen an.

Die Pflanze kann man bei 5 – 10° im Keller oder einem frostsicheren Raum überwintern.

Während des Winters muß die Erde ab und zu  gegossen werden, um ein Austrocknen zu verhindern. Ich schneide sie zum Überwintern um ca. 1/3 zurück. Anfang März können die Fuchsien wieder wärmer gestellt werden. Sie werden nochmals zurückgeschnitten und umgetopft . Bei jungen Trieben entfernt man die Spitze, damit die Fuchsie buschiger wird.

 

                                         Fuchsie-Fruehling

Fuchsie-April

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.