Dipladenia / Dipladenie, Kletterpflanze, Kübelpflanze, Pflegen und Düngen, Schneiden, Überwintern, vermehren

Dipladenia / Dipladenie – wie wird sie gepflegt?

Dipladenia – Dipladenie,  auch Chilenischer Jasmin genannt

Die Schling- und Kletterpflanze Dipladenia ist seit Jahren bei uns eine sehr beliebte Kübelpflanze. Auf dem Balkon und auch im Beet trifft man sie immer öfters an. Man sieht nicht nur rote, sondern auch weiße, gelbe und rosa Blüten.

Ursprünglich stammt die Dipladenia aus Südamerika. Vor vielen Jahren fand man sie ausschließlich als Zimmerpflanze bei uns vor.

Die Blütezeit reicht von Mai bis in den Spätherbst. Neben einer Kletterhilfe wächst sie in die Höhe, im Balkonkasten kann sie hängend gedeihen.

Als Standort ist es ihr am liebsten, wenn sie an einem warmen, hellen und regengeschützen Platz steht. Je heller und sonniger, desto mehr Blüten bekommt sie. Nur die starke Mittagssonne im Sommer mag sie nicht,  wie viele andere Pflanzen auch.

Sie braucht wenig Wasser. Problemlos übersteht sie längere Trockenperioden. Staunässe darf nicht sein! Ab und zu sollte man ins Gießwasser etwas Blumendünger beigeben. Das erhöht die Blühwilligkeit.

Wird die Dipladenia überwintert, sollte sie, sobald es kalt wird, ins Winterquartier gebracht werden. Sie wird in einen hellen Raum mit ca. 10° gestellt und wie alle Zimmerpflanzen, ab und zu  gegossen. Feucht, aber nicht nass halten.  Gedüngt wird  erst wieder, wenn sie im Frühling anfängt zu treiben. Während der Wintermonate verliert sie keine Blätter, ist also eine immergrüne Pflanze.

Vor dem Rausstellen ins Freie sollte die Dipladenia evtl. umgetopft werden. Die ideale Zeit zum Zurückschneiden ist ungefähr im Februar, bevor sie anfängt zu treiben. Denn die Blüten setzen immer an den neuen Trieben an. Hat man im Winterquartier nicht soviel Platz für eine große Pflanze, kann man sie auch vorher noch zurückschneiden. (Ich schneide sie ca. 1/3 zurück)

Vermehrt wird die DipladenieDipladenia-1 mit Stecklingen. Einfach Triebe abschneiden, in eine lockere Erde stecken und feucht halten.

Vorsicht!

In den Stielen und Blättern ist weißer Milchsaft. So wie z.B. in Oleander….. ist dieser Milchsaft giftig und kann Hautreizungen hervorrufen. Deshalb wäre es gut, beim Zurückschneiden Handschuhe zu tragen.

Video: Dipladenia richtig schneiden

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.