Hochbeet

Wie baue ich ein Hochbeet?

Hochbeet selbst anfertigen

Als erstes besorgt man sich ein witterungsbeständiges Holz, z.B. Lärchenholz.

Aus diesem nagelt man eine Holzeinfassung zusammen. Die Höhe / Länge / Breite bleibt jedem selbst überlassen.

Sobald der Rahmen fertig ist, legt man einen Kaninchendrahtzaun auf den Boden. Damit verhindert man, dass sich  ungebetene Gäste wie Wühlmäuse oder Maulwürfe einnisten.

Gut ist es, wenn man an der Innenseite ringsherum eine Folie hintackert. Damit wird das Holz geschützt.

Nun legt man eine dickere Schicht mit Ästen und Zweigen auf den Boden. Dies dient der Bodenbelüftung.

Darauf kommen dann Laub und gemähtes Gras. Dann folgt die Gartenerde. Wer sich Mist vom Bauern besorgen kann,  mischt ihn gleich mit rein.

Es geht weiter mit einer dicken Schicht Kompost. Zum Schluss gibt man noch eine nicht zu dicke Schicht Gartenerde drauf.

Fertig ist das selbst gebaute Hochbeet! Nun kann man sein Gemüse anpflanzen.

Wer Paletten hat, kann mit diesen ein Hochbeet zusammen nageln.

Natürlich kann man auch ein fertiges Hochbeet kaufen.

Back to list

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.