Ernte, Herbst, Pflegen und Düngen, Pikieren, Säen und Pflanzen, Sommer, Winter, Zuckerhut - Salat

Der vitaminreiche Zuckerhut-Salat für den Wintervorrat

Zuckerhut

 Zuckerhutsalat / Zichoriensalat säen, pflanzen, pflegen und ernten

Ende Juni habe ich den Zuckerhut Salat Samen gesät. Nach ca. 6 Tagen ging er schon auf. Nach weiteren 14 Tagen sind die kleinen Pflänzchen schön gewachsen. Ich konnte sie nun an Ort und Stelle pflanzen.

Ich habe vorher ein Beet vorbereitet. Mit meinem Dreizack habe ich den Kompost, den ich vorher dick auf die Erde gestreut habe, eingearbeitet.

Nun konnte ich die Zuckerhut-Pflänzchen einpflanzen.

Man muß einen Pflanzabstand von ca. 30/40 x 40 einhalten, denn der Salat wird recht groß und benötigt deshalb viel Platz.

In der folgenden Zeit gießt man öfters, besonders wenn es heiß ist. Ab und zu sollte man dem Gießwasser etwas Naturdünger zufügen.

Ende September wird der erste  Salat reif. Es haben sich unterschiedlich große Salatköpfe gebildet.

Jetzt kann man zum ernten anfangen.


Die kleinsten Salatköpfe lasse ich stehen, denn die wachsen in der nächsten Zeit noch.

Für den Wintervorrat mache ich Mitte / Ende Oktober  folgendes:

Entweder man sticht den Zuckerhutsalat mit kleinem Wurzelballen aus,  gibt ihn in einen Eimer oder in eine Wanne und stellt die Behälter entweder in ein Frühbeet oder Schuppen.

Damit er nicht welk wird, gießt man ab und zu auf den Wurzelballen etwas Wasser.

Eine andere Möglichkeit ist die:

Zuckerhut lässt sich in aufgehängter Form mehrere Wochen in einem kühlen, trockenen und dunklen Raum lagern. Wenn man einen Salatkopf abschneidet, entfernt man die äußeren Blätter , denn diese sind eingetrocknet.

Ich lasse aber auch die kräftigen Köpfe im Beet stehen. Schnee und Frost bis -10° machen dem Salat nichts aus. Man darf ihn nur nicht gefroren abschneiden. Wird es noch kälter und frostiger, decke ich ihn mit einem Vlies ab.

So habe ich den ganzen Winter über  frischen Salat. Meist reicht er bis Februar / März.

Schnecken gehen selten an diesen Salat. Trotzdem sollte man immer absuchen.

Übrigens:
Zuckerhut schmeckt, wie anderer Zichorie oder Endiviensalat  auch, leicht bitter. Nachdem man den Salat geschnitten hat, gibt man ihn in warmes Wasser und lässt ihn ca. 10 Min. drin liegen. Danach abgießen und zubereiten.

Durch den Frost im Winter wird der Bittergeschmack gemindert.

Zuckerhut-Salat ist sehr vitaminreich!

Video: Zuckerhutsalat säen, ernten, lagern

[mk_padding_divider]

Video: Zuckerhutsalat ernten und ausschneiden

[mk_padding_divider]

Video: Zuckerhutsalat abdecken ja oder nein

[mk_padding_divider]

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.