Basilikum, Kräuter

Warum geht das Basilikum nach dem Kauf so schnell kaputt?

Basilikum nach dem Kauf richtig pflegen

Basilikum im Topf gibt es überall zu kaufen: Gärtnerei, Gartenabteilung im Baumarkt,  Supermarkt..

Doch kaum hat man es gekauft, wird es schon welk. Auch gießen hilft nichts mehr.

Wie pflegt man nun gekauftes Basilikum?

In den meisten Gärtnereien wird das Wachstum von Schnittlauch, Petersilie, Basilikum usw.  beschleunigt. Wenn man einen Kräutertopf kauft, sind die Pflanzen noch sehr jung. Sie sind nicht kräftig geworden.

Das Basilikum wird in eine Plastikhülle verpackt. Durch die Hülle bekommt sie während dem Transport Halt  und eine geschützte Mikro-Atmosphäre.

Der Fehler ist nun, dass man daheim die Plastikhülle entfernt. Besser ist es, jeden Tag 1 – 2 cm von oben die Folie abschneiden. So kann sich das Basilikum leichter an die neue Umgebung gewöhnen.

Ist es eine große Basilikumpflanze,  teilt man sie in zwei Töpfen auf. Dadurch können sie sich besser entfalten.

Gegossen wird sie so, dass die Erde immer leicht feucht ist.

Video: So bleibt Basilikum nach dem Kauf lange frisch

[mk_padding_divider]
Back to list

2 Kommentare auf “Warum geht das Basilikum nach dem Kauf so schnell kaputt?

  1. Heike Rödiger sagt:

    Hallo liebe Gartenmoni!
    Ich habe ein Problem mit meinem gekauften und im Garten eingepflanzten Basilikum!
    Es ist total durchlöchert, was kann das sein?
    Gruß Heike

    1. Monika sagt:

      Hallo Heike, das kann ich so nicht sagen. Das können Blattläuse, Wanzen oder Fliegen sein, auch Schnecken mögen Basilikum sehr gerne. Ich kann dir leider nicht mehr sagen. LG Moni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.