Blumen und Stauden, Pfingstrosen, Pflegen und Düngen, Säen und Pflanzen

Pfingstrosen richtig pflanzen und pflegen

Pfingstrosen pflanzen, pflegen

Die Pfingstrosen sind eine Augenweide in jedem Garten. Von der Pflege her sind sie nicht kompliziert.

Pfingstrosen pflanzt man am besten im Herbst. Entweder man kauft eine Pflanze oder wenn man schon eine im Garten hat, kann man sie auch mal teilen. Man muss darauf achten, dass die Austriebsknospen der Pflanze nicht tief eingegraben werden. Sonst könnte es sein, dass sie im nächsten Jahr nicht blühen. Sie mögen einen windgeschützen und sonnigen bis halbschattigen Platz.  Beachten muß man einen ausreichenden Platz, da sie groß werden können. Man kann von ca. 80 x 80 cm ausgehen.

Ich habe die Pfingstrosen im Herbst in ein Loch gepflanzt, in das ich vorher Kompost gegeben haben.

Achtung, nicht zu tief pflanzen, dadurch kann es passieren, dass sie nicht  oder nur spärlich blühen! Mit Kompost und Gartenerde vermischt habe ich das Loch gefüllt und die Pflanze etwas angedrückt und danach gegossen.

Pfingstrosen blühen von Mai bis Juni. Es gibt sie hauptsächlich in den Farben weiß, rosa, gelb und rot.Pfingstrose-weiss

Wichtig ist, dass sie vor und nach der Blüte gedüngt werden. Ich nehme den Rinderdung. Nach der Blüte sammelt die Pflanze Kraft für das nächste Jahr.

Nach der Blüte wird das Verblühte abgeschnitten. So läßt man die Pflanze dann bis zum Herbst in Ruhe. Vereinzelt werden Blätter trocken, die ich dann am Boden abschneide.

Im Spätherbst wird dann alles bodennah abgeschnitten.

Sind an den Knospen Ameisen, könnt ihr euch hier informieren: https://www.gartenmoni.de/knospen-an-pfingstrosen-mit-ameisen-befallen/

Ich stelle sehr gerne einen Pfingstrosen-Strauß ins Zimmer. Der Duft  zieht durch alle Zimmer.

Back to list

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.