Frühjahr, Obst, Pflegen und Düngen

Rhabarber treibt, was tun?

Rhabarber im Februar richtig pflegen

Ende Februar / Anfang März beginnt der Rhabarber auszutreiben. In manchen Jahren spitzen sogar schon Mitte Februar die ersten Triebe aus dem Boden heraus. Es ist eine grün-rote Knolle zu erkennen, die sich nach oben schiebt.

Vorsichtig lockere ich die Erde um den Rhabarber etwas auf. Dann gebe ich Kompost als Dünger um die Pflanze herum. Wer keinen Kompost hat, kann auch mit Bio-Dünger oder Pferdedung düngen. Sehr gut geeignet ist auch ein Rindenmulch.

Rhabarber-Triebe vor Frost schützen

Die jungen Rhabarber-Triebe sollte man etwas schützen. Dafür gibt es zwei Gründe:

  • Es kann immer noch starken Frost / Nachtfrost geben, vor dem die Pflanze unbedingt geschützt werden muss, damit sie keinen Schaden nimmt
  • Mit einer schützenden Abdeckung kann der Rhabarber schneller reif und somit früher geerntet werden.

Als Schutz stülpe ich einen großen Eimer über den Rhabarber. Sollte kein großer Eimer verfügbar sein, reicht auch Winter-/Vlies. Auch ein alter Weidenkorb o.ä.  reicht aus. Was ich auch sehr gerne zum Abdecken verwende sind die Zweige vom Weihnachtsbaum, die ich jedes Jahr für die Gartensaison sammle und aufbewahre.

Unter der Abdeckung erwärmt sich der Boden bei Sonnenschein deutlich besser und der Rhabarber treibt viel schneller. Außerdem ist die Pflanze vor Kälte und Frost geschützt und kann sich besser entwickeln.

Wenn der Boden trocken ist, gieße ich an frostfreien Tagen ab und zu etwas Wasser um die Pflanze herum.

So kann ich bereits Mitte – Ende April Rhabarber ernten.

Praktische Gartenhelfer für Februar

Rhabarber-Videos

Video: Rhabarber treibt im Februar -Jetzt füttern und vor Frost schützen!

YouTube player

Video: so kannst du Rhabarber früher ernten

YouTube player

2 Kommentare auf “Rhabarber treibt, was tun?

  1. Sophia sagt:

    Hallo liebe Gartenmoni,

    zunächst einmal vielen Dank, dass du diese ganzen Informationen aufbereitet und zur Verfügung stellst!
    Zum Rhabarber habe ich ein paar wichtige Fragen und hoffe, dass Du sie mir beantworten kannst.
    Wenn der Rhabarber bereits austreibt, sprich teilweise schon 5- bis vielleicht 10cm lange Blattspitzen aus dem Boden schauen- kann ich ihn trotzdem noch umsetzen- (Hintergrund: der Platz wird anderweitig gebraucht aber ich möchte nicht, dass es dem Rhabarber schadet bzw, dass er möglichst gesund im Anschluss an neuer Stelle wachsen kann)?

    Ich freue mich sehr über Deine Rückmeldung.
    Viele Grüße
    Sophia

    1. Monika sagt:

      Hallo Sophia, ja, kannst du machen. Es kann nur sein, dass es ihn etwas “zurück wirft”. D.h. er könnte etwas darunter leiden, die Ernte könnte dieses Jahr nicht ganz so üppig ausfallen. Aber er wird sich erholen! LG Moni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert